ab’ovo Blog


Unser Blog zu aktuellen Steuerthemen, häufigen Fragen unserer Mandanten und Neuigkeiten aus unserem Kanzleialltag.

Handelsblatt Top-Steuerberater 2018 - ab’ovo ist wieder mit dabei

Nachdem wir bereits im vergangenen Jahr zum Handelsblatt Top-Steuerberater 2017 gekürt wurden, freut es uns sehr, dass wir auch 2018 zu den besten Steuerberatern des Landes gehören dürfen - besonders weil die Konkurrenz dieses Jahr deutlich größer war.

weiterlesen


Neuerungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) ab dem 01.01.2018

Das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz ist am 01.01.2018 in Kraft getreten. Hierdurch ergeben sich einige Neuerungen in der betrieblichen Altersvorsorge. Die wichtigsten Änderungen erläutern wir Ihnen nachfolgend.

weiterlesen


Steuererklärungsfristen und Sanktionen

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (StModernG) vom 18.7.2016 wurden u. a. die Fristen zur Abgabe von Steuererklärungen verlängert. Andererseits wurden die Sanktionen, die bei verspäteter Abgabe der Steuererklärungen möglich sind, verschärft. Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick über die neuen Regelungen verschaffen und ab wann diese gelten.

 

weiterlesen


Gastbeitrag: Aufforderung zum Personalgespräch während der Krankheit des Arbeitnehmers

Während der Dauer einer krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeit kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer nur ausnahmsweise und unter strengen Voraussetzungen anweisen, zu einem Personalgespräch in den Betrieb zukommen.
(Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 2. November 2016 – 10 AZR 596/15)

weiterlesen


Süße Versuchung - Unsere Weihnachtsfeier

Jedes Jahr ist das ab’ovo-Team bedacht eine Weihnachtsfeier zu organisieren, um den Zusammenhalt zu stärken und sich gemeinsam auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Gern möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere diesjährige Weihnachtsfeier geben.

weiterlesen


Gastbeitrag: Fallen bei der Vertragsgestaltung - Probezeit und Kündigungsfrist

Kündigungsfristen müssen im Arbeitsvertrag eindeutig geregelt werden, so dass ein nicht rechtskundiger Arbeitnehmer diese verstehen kann. Sind die Fristen aufgrund verschiedener Klauseln nicht eindeutig erkennbar, geht dies zu Lasten des Arbeitgebers. Dies bestätigte das Bundesarbeitsgericht (BAG) in seinem Urteil vom 23. März 2017 (Az: 6 AZR 705/15)

weiterlesen